Vital-Wellen-Therapie (Ultraschall in der Tierheilpraxis)                                für Mensch und Tier

Der Begriff Ultraschall ist den meisten Menschen üblicherweise aus der Medizin als bildgebendes Verfahren zur Diagnose bekannt. Wellen dieser Art können jedoch mehr – je nachdem, welche Frequenzen angewendet werden. Bei der sogenannten Vital-Wellen-Therapie handelt es sich also um eine spezielle Nutzung von Ultraschall-Wellen, die zu therapeutischen Zwecken dient und sowohl bei Hund, Katze als auch Pferd erfolgreich angewendet wird. Insgesamt umfasst dieses Therapie-Verfahren über 50 zertifizierte medizinische Indikationen, wie unter anderem: 

- Hämatome
- Myogelosen (Muskelverspannungen)
- ED und HD
- Degenerative Gelenkserkrankungen
- Überlastungsverletzungen

- Prellungen, Zerrungen
- Gallen
- Sehnenentzündungen und Verklebungen
- Arthrose
- Arthritis
- Hufrehe / Huflederhautentzündung
- Schlecht heilende Wunden
- Dermatologische Erkrankungen (z.B. schlecht heilende Narben), Narbenentstörung
- Gesundhaltung von alten Tieren
- usw.

 

Was sich am Menschen unzählige Male bewährt hat, findet nun auch in der Tierheilkunde Anwendung.
Zuverlässig und schmerzfrei.

Mit der Vital Wellen Frequenz ab 900 000 (Schwingungen/Sek.) werden hochwirksame, pflanzliche Wirkstoffkombinationen schmerzfrei in das betroffene Haut- und Gewebeareal einmassiert. Durch die Tiefenwirkung der Vitalwellen kommen die Wirkstoffe gezielt an den Ort, an dem sie benötigt werden. Sie bietet also nicht nur die Möglichkeit, in Behandlungen auf modernste und schmerzfreie Gerätetechnik zurückgreifen zu können, sondern diese ebenso mit anderen bewährten Therapien zu kombinieren. Mit Hilfe des Ultraschalls können die Inhaltsstoffe wesentlich tiefer gelegene Gewebsschichten erreichen, als durch die herkömmliche äußere Anwendung.

 

Die Anwendung der Vital-Wellen-Therapie in sich ist aufgrund des Wirkprinzips des Ultraschalls bereits effektiv. Individuell und nach Bedarf mit weiteren bewährten Verfahren wie der Homöopathie, Lasertherapie/-Akupunktur, Phytotherapie etc. kombiniert, ergeben sich äußerst erfolgversprechende Lösungsansätze innerhalb eines Behandlungsplans für das Tier.

Die Akzeptanz bei Tieren ist sehr gut und in der Regel stellt sich während einer Behandlung ein deutlich sichtbarer Entspannungszustand ein und in den ersten Behandlungen eine sofortige Schmerzfreiheit.