Kinesiologisches - Tape

Die Geschichte des elastischen Tapes

In den 80er Jahren wurde das elastische Kinesio-Tape in Japan und Südkorea erfunden. Dieses Tape funktioniert anders als das nicht-elastische weisse Sporttape. Das Ziel beim Kinesio-Tape besteht darin, die Selbstheilungskräfte des Körpers zu aktivieren und zu mobilisieren. Durch den Lifting Effekt des Tapes auf der Haut werden verschiedene Systeme im Körper aktiviert, dies führt zu einer sofortigen Verbesserung der Funktion, sodass eine Heilung von verschiedenen Verletzungen und Beschwerden möglich ist.

 

Wie funktioniert das Tape beim Tier?

Das Tape wird auf dem Fell aufgeklebt und gibt dann über die Hautwurzeln Signale an die Haut bzw. das darunterliegende Gewebe, wie Faszien, Muskel, Lymphbahnen usw. Der leichte Zug an den Haaren kann bereits ausreichen, um Reaktionen des Körpers hervorzurufen.

Eine Tape Behandlung ergänzt sich gut mit einer Tier Shiatsu-, Craniosacrale Behandlung oder Dorntherapie.

 

Anwendungsgebiet: 

- Schmerzreduktion

- Muskelverspannungen

- Positiver Einfluss auf Narbengewebe (Narbenverklebungen)